Mittwoch, 5. Juni 2013

Ein Zwischenbericht


Dies war mein 207 D Mercedes Benz Wohnmobil auf den ein Tabbert Wohnwagen aufgebaut wurde. Der 207 ist Baujahr 1977 und der Wohnwagen Baujahr 1974. Beide waren noch im sehr guten Zustand und ohne technische Probleme. Ausser dass ich keine Umweltplakette hatte. Ich hätte ein H-Schild für Oldtimer bekommen können, habe dies jedoch wegen der Umstände nicht mehr beantragt. Vor Kurzem habe ich ihn verkauft.

Das ist also das Schmuckstück in dem meine Frau und ich einige Monate verbracht haben. Durch den Wintereinbruch im letzten Jahr und wegen meiner gesundheitlichen Probleme haben wir dann doch ein möbliertes Zimmer angemietet. Jetzt steht jedoch unser Entschluss nach Paraguay zurückzukehren fest.

Ich bin der Meinung, dass ich meine gesundheitlichen Probleme in Paraguay besser in den Griff bekomme. Erstens bin ich in meiner Entscheidung frei welche Therapie ich zu meiner Genesung anwende. Kein Schulmediziner und keine Krankenkasse fummelt dort dazwischen. Ausserdem sind die Naturheilärzte in Paraguay noch bezahlbar. Wenn sie überhaupt einen festen Preis haben. Meistens steht ein Becher in irgendeiner Ecke in den man etwas Geld hineinwerfen kann. Natürlich bei Erfolg des Heilpraktikers auch einen grösseren Betrag wenn man es sich leisten kann. Dankbarkeit kennt ja keine Grenzen.

Scharlatane gibt es natürlich auch darunter. Aber hier findet ein Selbstreinigungsprozess statt und man sollte nur anerkannte Heilpraktiker auswählen die schon länger praktizieren. Wenn man einige Zeit in Paraguay gelebt hat kennt man immer einen guten Heilpraktiker der von der Nachbarschaft oft empfohlen wird. Schulmediziner wählen meistens nur die jüngere Generation die es eben so gelernt hat. Durch Schuleinfluss usw. Natürlich werden bei Notfällen die Schulmediziner herangerufen. Da haben sie ihre Daseinsberechtigung.

Wir werden in Paraguay wieder unseren Krämerladen eröffnen. Auch werde ich endlich einen Gemüsegarten anlegen und wieder ein paar Hühner halten. Alles natürlich auf biologischer Basis und an die paraguayischen Verhältnisse und dem Klima angepasst. Ich mache halt so lange weiter wie es mir meine Gesundheit erlaubt. Vielleicht bekomme ich ja alles in den Griff und mir bleiben noch ein paar ruhige Jahre. Denn ich habe mir geschworen, dass ich ab jetzt kein unnützes Abenteuer mehr eingehen werde. Mein Deutschlandaufenthalt hat mir vieles gelehrt. Er hat mir eine Menge Barkapital entzogen. Aber ich komme auch so durch. Auch wenn die kleine deutsche Rente einmal ausfällt. Wer seiner Rente vertraut ist naiv.

Dies mal als Zwischenbericht. Man gönnt sich ja sonst nichts.






Kommentare:

  1. Wünsche Dir/Euch alles gute für die neue Zukunft in der alten/neuen/alten Heimat!!

    Mal eine Frage zum Wohnmobil (spiele auch mit dem Gedanken mir so ein altes Schätzchen zuzulegen) .

    Was hattest Du bezahlt und was hast Du jetzt dafür noch bekommen und auf was sollte man unbedingt bei solch betagten Teilen achten und auf keinen Fall übersehen, damit nicht schon nach 3 Tagen alles vergebene Müh war??

    Danke Dir!!


    gruß bernd

    AntwortenLöschen
  2. Interessierter Leser9. Juni 2013 um 13:15

    Danke für den Zwischenbericht! Also war der DE Aufenthalt eine Entäuschung. Würde am liebsten mitgehen nach Paraguay. Doch was soll man machen, wenn man 40/45 oder mehr Jahre hier gearbeitet hat? Vertrauen auf die Rente, es bleibt einem da nichts anderes übrig.

    AntwortenLöschen
  3. Interessierter Leser9. Juni 2013 um 13:18

    ..... noch was wichtiges hatte ich vergessen:

    ALLES GUTE

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann leider nicht mehr auf meinen Blog zugreifen. Mein Konto wurde gelöscht. Ich grüsse hiermit alle meine treuen Leser. Unter -nischenleben.wordpress.com- werde ich mich wieder melden!
    Gruss Hans

    AntwortenLöschen
  5. Leider komme ich auch nicht in "nischenleben" von wordpress.com mehr hinein. Ich habe jetzt einen neuen Blog eröffnet. Unter

    vierterweg.wordpress.com

    werde ich weiterschreiben. Leider haben mich gesundheitliche Gründe und sonstige Umstände die aus meinen letzten Posts ersichtlich sind gezwungen diese Änderung vorzunehmen.

    Gruss an alle meine geschätzten Leser,

    Hans

    AntwortenLöschen